Dachrinnen sind nicht einfach nur Dachrinnen. Es gibt verschiedene Arten uns Ausführungen.

Vorgehängte Dachrinne

Halbrunde Dachrinne

  • Sicherste und am häufigsten verwendete Entwässerung
  • Rinnengröße wird nach der Dachgrundfläche berechnet
  • Die Dachrinne besteht aus einem natürlichen Werkstoff und besitzt eine wartungsfreie Oberfläche
  • Durch große Schwimmtiefe bei geringem Regen wird der Rinnenschmutz gut abtransportiert

Balkonrinne

  • Kann nachträglich eingebaut werden, ohne Deckung und Ziegel aufzunehmen
  • Rinnenhalter werden stirnseitig befestigt
  • Schnelle und sichere Montage

KastenrinneKastenrinne

  • Diese Rinnenart wird viel für optishce Aspekte verwendet
  • Rinnengröße wird nach der Dachgrundfläche berechnet

Innenliegende Dachrinne

Dachrinne innen liegend

  • Diese wird bei beidseitigem Dachanschluss verwendet
  • Es handelt sich bei der Planung immer um eine Sonderkonstruktion
  • Einbau von Notüberlauf und Dachrinnenheizung

Zusatzelemente

Fallrohre

  • Fallrohre sind Wasserableitungen der Dachrinne in ein Standrohr
  • Kann eine eine runde oder quadratische Form beinhalten
  • Der Umbau von Fallrohren an nachträglich gedämmten Fassaden erfolgt durch Thermodübel
  • Fallrohrintergrierte Regenwassernutzung

Gliederbögen

  • Material aus Kupfer oder Zink
  • Schwanenhalsform
  • ein- und ausgeschwungene Form
  • Stilgerechte Wasserableitung von Gebäuden mit großer Dachauslastung

Rinnenkasten

  • Gewährt optimalen Ragenablauf
  • Herstellung von Normteilen, Sonderanfertigungen und nach Mustervorlage

 

RegenwassersammlerRegenwassersammler

  • Kontrolliertes Auffangen des Regens zur Weiterverwendung
  • Ist in das Fallrohr integriert und ist auch einfach nachzurüsten
  • Wasserklappe mit Sieb zur Schmutzfilterung
  • Sammlung von mindestens 60% der Regenspende

 

Wasserspeier

  • stilgerechter und individueller Wasserauslauf an Rinne oder Fallrohr
  • Blattvergoldung möglich
  • Drachenköpfe
  • Löwenform
  • Fabelwesen